Die Grundschule ist gefordert, die sich ständig ändernden soziokulturellen Gegebenheiten unserer Gesellschaft im Auge zu behalten und ihre Aufgaben diesbezüglich immer wieder neu anzupassen. Dazu zählen neue Aufgaben im Bereich von Förderung und Betreuung, die Umsetzung neuer, als wichtig erkannter Curricula (z. B. Englisch, neue Medien) sowie die Anwendung methodischer Konzepte, deren Bedeutung erst in den letzten Jahren in den Mittelpunkt der pädagogischen Diskussion rückte. Für die pädagogische Weiterentwicklung einer Schule ist das gesamte Kollegium verantwortlich.

Auch für den Beruf des Lehrers gilt, wie für die gesamte Arbeitswelt, dass nur durch permanente Weiterbildung die Leistungsfähigkeit gesichert sein kann.

Individuelle Fortbildung

Im Rahmen von Fortbildungsmaßnahmen sind Lehrkräfte Lernende. Auch für sie gilt, dass Lernen dann am erfolgreichsten ist, wenn intrinsische Motivation vorhanden ist. Individuelle Fortbildungen sollten sich deshalb vor allem auf Themenfelder konzentrieren, die bereits im Interesse der jeweiligen Lehrkraft liegen. Jedoch sind die Lehrer auch bereit, sich immer wieder neuen, aktuellen Aufgaben zu stellen. So nimmt jeder Lehrer insbesondere an Fortbildungen zu seinen studierten Fächern teil, aber auch an Fortbildungen zu fachfremd zu unterrichtenden Fächern und fächerübergreifenden pädagogischen Inhalten. Hauptsächlich werden an unserer Schule die Fortbildungsangebote des Landkreises Cloppenburg, des Oldenburger Fortbildungszentrums und der Ostfriesischen Landschaft genutzt. Gelegentlich nehmen die Lehrkräfte aber auch an Fortbildungen in weiter entfernten Landkreisen teil.

Die Ergebnisse der individuellen Fortbildungen werden dem Kollegium in Dienstbesprechungen, Fachkonferenzen oder in der Gesamtkonferenz durch Kurzreferate vorgestellt, um möglichst einen Multiplikatoreneffekt zu erzielen.

Kollegiumsinterne Fortbildungen

Zu Themen, die für das gesamte Lehrerkollegium von besonderem Interesse sind, finden kollegiumsinterne Fortbildungen statt, die meist im Schulverbund zusammen mit anderen Schulen der Gemeinde organisiert werden.

So fanden z.B. in den letzten Jahren Fortbildungen zum Thema <quote>Bewegte Schule</quote>, zu <quote>verhaltensauffälligen Schülern im Unterricht</quote>, sowie im vergangenen Jahr ein Erste-Hilfe-Kurs statt.

Alle Fortbildungen werden bescheinigt und von jedem Lehrer dokumentiert, so dass sich ein Überblick über die durchgeführten Maßnahmen ergibt.